Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.1991 - 

CRP-Koruk:

CAD-Programm Dynacadd stellt die Objekte dreidimensional dar

Version 2.0 der CAD-Software "Dynacadd" präsentiert das Konstanzer Unternehmen CRP-Koruk. Das Produkt ist für IBM-PCs und Kompatible sowie für den Atari ST und Commodore-Rechner lieferbar.

Zu den wichtigsten Erweiterungen gehören ein neu konzipiertes Modul, das mit Hilfe mathematischer Algorithmen dreidimensionale Objekte berechnet und die Anpassung aller Funktionen auf diesen neuen Objekttyp durchführt. Das Produkt unterstützt in der Amiga-Version jetzt die Datenformate der Programme "Sculpt 4D", "Imagine", "Lightwave" und "Videoscape". Auf diese Weise hat der Benutzer die Möglichkeit, 3D-Drahtmodelle zu erstellen und an Rendering- und Animationspakete zu übergeben. Diese Funktion eignet sich vor allem für den Architekturbereich, weil sich konstruierte Gebäude über diese Schnittstelle plastisch und auch mit Licht und Schatten darstellen lassen. Außerdem können verdeckte Linien berechnet werden.

Durch erweiterte Funktionen ist es möglich, Dateien in den Formaten DXF-3D einzulegen und zu generieren. Über eine spezielle Schnittstelle lassen sich die Dateien anschließend an andere CAD-Pakete wie Autocad übergeben. Der sogenannte DXF-Translator ermöglicht weiterhin den Einbezug von Layer-Farbe und -Stil. Weil die Farbinformation einer Zeichnung von dem Programm in das Postscript-Format übertragen wird, lassen sich die Konstruktionen auch farbig ausdrucken.

Neu sind außerdem einige Verbesserungen in der Bedienerführung; unter anderem wurden eine Reihe von Kommandos als Icons programmiert. Zusätzlich zu den Befehlen zum Kopieren und Verschieben stellt das Produkt jetzt einen Multikopier"-Befehl bereit, mit dem sich ein Objekt mehrfach kopieren läßt. Das Paket kostet als komplette Version knapp 3000 Mark.

Informationen: CRP-Koruk, Fritz-Arnold Straße 23, 7750 Konstanz, Telefon 075 31/562 65, Halle 22, Stand E8