Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.1981 - 

Fachseminar von Prime und Isykon:

CAD-Software in allen Dimensionen

WIESBADEN (pi) - CAD im Maschinenbau behandelte ein Fachseminar, das die Prime Computer GmbH veranstaltete. Konstruktions- und Entwicklungsleiter von Unternehmen aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saargebiet nahmen daran teil.

Zu den Vertretern moderner CAD/ CAM-Methoden gehört einer Pressemitteilung des Wiesbadener Minicomputerherstellers zufolge Professor Dr. Ing. H. Seifert der Ruhr-Universität in Bochum. Seifert, der zum Thema CAD/CAM-Software für die Varianten-, Anpassungs- und Neukonstruktion im Maschinenbau sprach, hob hervor, daß heute das Instrument Rechner in Verbindung mit entsprechender Software nicht mehr aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion und Fertigung wegzudenken sei. Darüber hinaus bringe diese Problemlösung dem Benutzer wirtschaftliche Vorteile, durch die wiederum die Wettbewerbsfähigkeit erhöht werde.

In seinem Referat "Zweidimensionale CAD-Software" wies Dr. Ing. H. J. Stracke von der Isykon Software GmbH darauf hin, daß die unterschiedlichen Konstruktionsarten vom Konstrukteur nicht nur ein differenziertes Vorgehen verlange, sondern ebenfalls die zur Unterstützung des Konstrukteurs einsetzbare Software sich den speziellen Anforderungen anzupassen in der Lage sei. Das Programm Proren 1/80 mit den Ausbaustufen Grundsoftware Proren 1/80-G, der alphanumerische Dialog Proren 1/ 80-AD und der interaktive Dialog Proren 1/80-ID, sei dafür ein Beispiel.

Über Proren 2 "Dreidimensionale CAD-Software" referierte Dipl.-Ing. B. Fritsche von der Isykon. Proren 2 ist eine in Dialog- und in Batchversion zur Verfügung stehende Software zur dreidimensionalen Beschreibung und Darstellung von Maschinenbauteilen und Baugruppen. Mit Proren 1/NC stellte Dr. Ing. Dr. Harenbrock von der Isykon ein Programmpaket vor, mit dem es möglich ist, auf direktem Wege aus den rechnerinternen Daten der Konstruktion, den Steuerlochstreifen für eine NC-Maschine zu erzeugen.

Über die praktische Erfahrung mit einem Rechner Prime 550 und dem Software-Paket Proren berichtete Dipl.-Ing. M. Urbanetz, Leiter des Technischen Rechenzentrums bei Fichtel & Sachs in Schweinfurt.

Fichtel & Sachs sei in der Lage, gespeicherte Konstruktionspläne bei Bedarf wieder abzurufen.

Informationen: Prime Computer GmbH, Gustav-Stresemann-Ring 12-16, 6200 Wiesbaden, Tel.: 0 61 21/36 11.