Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.01.1998 - 

Marktführerschaft ausgebaut

CAD-Spezialist Parametric steckt sich ehrgeizige Ziele

Die entsprechenden Geschäftszahlen gab Kai Krickel, Vice President Central Europe Area North und Geschäftführer der Parametric Technology GmbH, München, bekannt. Für 1997/98 sei, so Krickel, ein Umsatz von knapp 1,2 Milliarden Dollar geplant. Rund 120 Millionen Dollar soll dazu allein das Lizenz- und Wartungsgeschäft der Neuerwerbung Computervision beisteuern, die PTC im November 1997 für rund 260 Millionen Dollar übernommen hat. Für das Geschäftsjahr 1999/2000 sei eine Umsatzsteigerung auf knapp 1,5 Milliarden Dollar geplant; im Folgejahr werde das Erreichen der Zwei-Milliarden-Dollar-Grenze angepeilt.

Das Unternehmen, zu dessen Kunden hauptsächlich die Fertigungsindustrie und hier wiederum vor allem die Automobilbranche samt Zulieferfirmen zählen, nehme, so der der deutsche Parametric-Chef, derzeit Platz Sieben unter den weltweit größten Software-Anbietern ein. Im Segment "Mechanischer CAD/CAM/CAE-Markt" sei PTC im Kalenderjahr 1996 mit einem Weltmarktanteil von 19 und für 1997 erwarteten 23 Prozent die Nummer eins, hob Krickel unter Berufung auf das US-Marktforscher hervor. Insgesamt habe sich das Volumen dieses Marktes 1996 auf weltweit 3,5 Milliarden Dollar belaufen; für 1997 seien 4,2 Milliarden Dollar prognostiziert.

Die deutsche PTC-Tochter, die auch für das Geschäft in Österreich und der Schweiz verantwortlich zeichnet, steuerte nach den Worten Krickels im Geschäftsjahr 1996/97 rund zwölf Prozent zum Gesamtumsatz bei. Auch in Deutschland sei das Unternehmen vor allem in der Automobilindustrie erfolgreich gewesen.