Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.04.1987

CAD-Systeme sind zu oft Prestigeobjekte

MAINTAL (CW) - Entscheidungshilfe bei der Auswahl eines CAD-Systems will die Lunzer & Partner GmbH, Maintal, geben. Dazu setzt sie ein selbstentwickeltes Decision-Support-System ein, das die Kunden dabei unterstützen soll, Ist-Zustand und Soll-Anforderungen in ihrem Unternehmen festzustellen.

Lutz Lunzer, der Geschäftsführer des IBM-Vertriebspartnerunternehmens, kommentiert die Situation folgendermaßen: "Viele Anwender besuchen einen Softwareproduzenten nach dem anderen und wissen am Ende doch nicht, welches Angebot ihren Bedürfnissen entgegenkommt". Aus Prestigegründen werde dann oft mehr als nötig in das CAD-System investiert.

Erster Schritt bei der Systemauswahl, so empfiehlt Lunzer, sollte deshalb die Untersuchung des Konstruktions-Prozesses und der Zielvorstellungen beim Kunden sein. Die Analyse könne durch den Transfer von Ergebnissen einer Checkliste in das Entscheidungs-Unterstützungs-Programm erfolgen.

Nach der rechnerinternen Auswertung läßt sich eine Produkt-Vorauswahl treffen. Die Ergebnisse der Ist- und Soll-Analyse können dem Anwender als Kriterien für die Bewertung der Systeme dienen.