Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.08.1991 - 

860er RISC-Prozessor bringt 120 MIPS

Cadmus-Rechner lösen schnelle Grafik- und Rechenaufgaben

MÜNCHEN (pi) - Hochleistung bei Grafik-, Integer- und Gleitkomma-Anwendungen soll die 64-Bit-Workstation "Cadmus 9604/FX.1" der PCS Computer Systeme GmbH, München, bieten. Der Rechner, der auf dem RISC-Prozessor 860 basiert, ist als Number-Crunching-Version (FX.1-NC) und als Farbgrafik-Workstation (FX.1-CWM) erhältlich.

Die NC-Ausführung ist mit 16 MB RAM, einem Magnetplatten- und einem 525-MB-Streamer-Laufwerk konfiguriert. Der Preis beträgt rund 47 000 Mark. Mit einer Grafikoption läßt sich der NC-Rechner, der als Grundmodell bezeichnet wird, zur CWM-Grafik-Workstation aufrüsten. Die Bildschirm-Auflösung beträgt dann 1280 x 1024 dpi bei 256 Farben. Der Video-Speicher ist doppelt gepuffert, um bewegte Bilder flimmerfrei darstellen zu können.

Der RISC-Prozessor bearbeitet pro Takt jeweils zwei Gleitkomma- und eine Integer-Berechnung. Daraus ergibt sich laut Anbieter eine Gesamtleistung von 120 MIPS. Neben dem Betriebssystem Unix V.4 kann auch ein herstellerspezifisches Unix-Derivat implementiert werden.