Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.08.1990 - 

Scanner-Software für das Informations-Management

Caeres OCR-Lösung liest mehrspaltig hoch und quer

MÜNCHEN (CW) - Gemeinsam stellten die Caere Corp., Los Gatos, Kalifornien, ein Anbieter von OCR-Lösungen, und die Prisma Computertechnologie Handelsgesellschaft mbH, Hamburg, den " Parallel Reader" vor, ein für das Informations-Management von großen Datenmengen geschaffenes OCR-System.

Der Parallel Reader ist eine OCR-Lösung, die auf der Software "Omnipage" und einem 80386SX-Computer basiert, der mit vier Omnipage-Coprocessor-Karten ausgestattet ist. Neben der "Anyfont"-Technologie bietet der Parallel Reader eine gesteigerte Geschwindigkeit. Bei einem Lesevolumen von 220 bis 700 Zeichen pro Sekunde verarbeitet er sowohl einspaltige als auch mehrspaltige Texte im Hoch- oder im Querformat.

Mit vier Motorola-68020-Coprocessor-Karten ausgestattet, erreicht das Produkt eine interne Verarbeitungsgeschwindigkeit von 12 MIPS. Echte Parallelverarbeitung auf Basis eines Intel-80386SX-Prozessors ist möglich. Die OCR-Hard- und Softwarekombination versorgt die integrierten Boards reihum mit den vom Scanner kommenden Seiten, die unabhängig voneinander die Texterkennung durchführen .

Mit dem Parallel Reader ist es nach Herstellerangaben möglich, doppelseitige Dokumente in der richtigen Reihenfolge zu scannen, mehrere Seiten in einer oder mehreren Dateien abzulegen, Text und Grafik gleichzeitig zu lesen und in das entsprechende Format abzuspeichern .

Der Parallel Reader kann die Texte nach dem Erkennungsvorgang zur Weiterverarbeitung in nahezu jedes Textverarbeitungs- oder Tabellenkalkulations-Programm exportieren. Dabei bleiben Auszeichnungen wie fett, kursiv und unterstrichen erhalten.

Ein weiteres Feature des Produktes ist die Möglichkeit, bis zu 26 Zonen auf einer Seite einzu- richten und nach Text und Grafik getrennt abzulegen.

Das Produkt ermöglicht nach Angaben des Unternehmens, auch große Textmengen - wie sie zum Beispiel in Versicherungsgesellschaften, Verlagshäusern, Banken oder Industriekonzernen täglich bearbeitet werden müssen - mit dem Personal Computer ohne Trainingsphase zu digitalisieren und weiterzuverarbeiten.

Informationen: Prisma Computertechnologie Handelsgesellschaft mbH, Wandsbeker Zollstr. 87-89, 2000 Hamburg 70, Telefon 040/56 80 82 05