Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.04.1994

Caligari zeigt akzeptable 3D-Funktionalitaet fuer PCs Programm rueckt Windows in ein ungewohnt dreidimensionales Bild

HANNOVER (CW) - Ein aeusserst leistungsfaehiges 3D-Animationspaket hat die kalifornische Caligari Corp. mit "Truespace" auf der CeBIT vorgestellt.

Dabei handelt es sich keineswegs um eine Applikation fuer Workstations des 3D-Spezialisten Silicon Graphics. Vielmehr dient die oft als zu langsam kritisierte Benutzeroberflaeche Windows als Basis fuer mehr als beeindruckende Virtual-Reality-Eindruecke.

Urspruenglich als Amiga-Company belaechelt, will das relativ kleine Unternehmen Caligari nun auch den PC-Markt erobern.

Mit Truespace lassen sich dreidimensionale Animationen und Grafiken in Echtzeit generieren und anschliessend bewegen.

In puncto Rendering koennen Anwender mit einer Aufloesung von 8000 x 8000 Pixel raeumliche Darstellungen erzeugen. Vordefinierte Objekte sollen Anwendern den Einstieg in die 3D-Applika- tion erleichtern. Potentielle Abnehmer sind dabei hauptsaechlich Architekten oder Designer, so der Anbieter.

In rund drei Wochen soll die 3D-Software auf den Markt kommen und etwa 1600 Mark kosten. Truespace-Anwender benoetigen mindestens einen 386-Rechner. Fuer eine befriedigende Performance sollte jedoch ein 486-Prozessor zur Verfuegung stehen.