Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.08.1984 - 

Integriertes Konzept der GE-Tochter:

Calmanet für Komunikation mit VAX

FRANKFURT (CW) - Integrierte Lösungen für Entwurf, Konstruktion und Fertigung von elektronischen Digitalschaltungen und Komponenten präsentiert jetzt die General-Electric-Tochter Calma.

Das System umfaßt laut Anbieter Teilgebiete wie CAE, CAM und CAD sowie Prozeßautomation und soll den Zyklus von der Konzeptionsphase bis zum Fertigungsprodukt beschleunigen.

Den Anfang des Konzeptes bildet Calma zufolge eine neue Version der Tegas-Station. Diese Station in der Version 3.0 ist ein CAE-Arbeitsplatz für Konstruktion, Simulation, Test und Analyse von Entwürfen integrierter Schaltungen und gedruckter Leiterplatten für Schaltungen.

Eine neue Option für Tegas 3.0 ist das Kommunikationsnetz Calmanet II, das die Tegas-Stationen und Peripheriegeräte mit VAX-Rechnern von Digital Equipment verbinden soll. Mit Hilfe dieses Netzwerkes können der Ingenieur entfernte Vorgänge kontrollieren, wobei die Stationen als virtuelles Terminal funktionierten und dabei direkten Zugriff auf andere Situationen, Rechner oder CAD- Arbeitsplätze, die am Netz angeschlossen seien, hätten.

Informationen:General Elektric Deutschland, Am Michaelshof 4d, 5300 Bonn 2,Tell.:02 28/35 70 71.