Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.11.1996 - 

System-Management

Candle präsentiert Monitoring-Tool für R/3

Die R/3-Variante von CCC wird noch in diesem Jahr ausgeliefert und soll das Performance- beziehungsweise Verfügbarkeits-Management von SAP-Systemen unterstützen. Zu den von den Monitoring-Agents erfaßten Informationen gehören unter anderem: Server- und Host-Name, Betriebssystem, Datenbank, die Topologie der installierten Komponenten sowie die für SAP verfügbaren Services (darunter Applikations- und Update-Server, Dialog, Enqueue, Hintergrundprozessor, Message-Server, SNA-Gateway und Spool).

Durch die Überwachung der Antwortzeiten sämtlicher R/3-Dienste soll CCC zu einer direkten und schnellen Behebung eventueller Probleme beitragen. Das Tool bietet zudem Statistik- und Historiefunktionen sowie 28 Alert-Klassen, die auch die Abap- und Datenbankumgebung miteinbeziehen. Candle positioniert das Werkzeug als zentrales SAP-Management für verschiedene Knoten, Ressourcen, Abteilungen oder für das ganze Unternehmen.

Mit Version 120 von CCC für Oracle bietet der Hersteller eine Single-point-Lösung für das Management von Oracle-Plattformen in Unix- und Windows-NT-Umgebungen an. Das Upgrade ermöglicht das Sammeln historischer Daten auf Agenten- oder Server-Ebene per User-Set-up. Es werden Informationen unter anderem über Locking-Konflikte sowie Cache-Verbrauch bereitgestellt. Außerdem ist das Erstellen benutzerrelevanter Alarmfunktionen möglich.

CCC besteht aus den Komponenten "Candle Management Workstation" (CMW), ein objektorientiertes GUI-Front-end für die Administration, aus dem "Candle Management Server" (CMS) als Sammelstelle für Fehlermeldungen sowie aus den "Omegamon Monitoring Agents".