Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.07.2008

Canon leidet im 2. Quartal unter starkem Yen und hohen Kosten

TOKIO (Dow Jones)--Der Elektronikkonzern Canon Inc leidet unter dem starken Yen und gestiegenen Materialkosten und hat im zweiten Quartal 13% weniger verdient. Der Nettogewinn ging auf 107,84 Mrd von 123,93 Mrd JPY zurück, wie das japanische Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

TOKIO (Dow Jones)--Der Elektronikkonzern Canon Inc leidet unter dem starken Yen und gestiegenen Materialkosten und hat im zweiten Quartal 13% weniger verdient. Der Nettogewinn ging auf 107,84 Mrd von 123,93 Mrd JPY zurück, wie das japanische Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Von Thomson Reuters befragte Analysten hatten mit 99,43 Mrd JPY gerechnet, das Unternehmen selbst hatte vor drei Monaten 102 Mrd JPY prognostiziert.

Der Umsatz fiel um 1,9% auf 1,106 Bill JPY. Der operative Gewinn sank um 12% auf 160,15 Mrd JPY.

Für das laufende Jahr erwartet Canon weiterhin einen Nettogewinn von 500 Mrd JPY, was einen Rekordertrag bedeuten würde. Auch der operative Gewinn soll weiterhin 770 Mrd JPY erreichen. Der dafür nötige Umsatz wird vom Unternehmen jetzt höher angesetzt und soll bei 4,59 Bill statt 4,57 Bill JPY liegen.

Basis der Prognose sind Wechselkurse von durchschnittlich 105 JPY/USD und 165 JPY/EUR für den Rest des Jahres.

Webseite: http://www.canon.com -Von Hiroyuki Kachi, Dow Jones Newswires, +49 (0) 69 29725 104; unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/mmr/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.