Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.05.2007

Canon schafft Direktvertrieb ab

Canon hat für den Bereich Large Format Printing (LFP) eine neue Vertriebs- und Kanalstruktur eingeführt. Die bisher in direkten und indirekten Vertrieb aufgeteilte Channel-Organisation wurde europaweit abgeschafft.

Von Boris Böhles

Hersteller Canon will sich zukünftig im LFP-Bereich ausschließlich auf den indirekten Vertriebsweg konzentrieren. "Wir möchten Partner gewinnen, die in ihrer Geschäftstätigkeit einen Schwerpunkt auf LFP-Systeme legen und werden diese dann entsprechend zertifizieren und regional aufbauen", so Hans-Joachim Soldan, leitender Sales Manager für Großformatdrucker bei Canon Deutschland. Lediglich Großkunden (Corporate & International) wird Canon künftig noch direkt beliefern. "Generell gilt, dass wir den Fachhandel stärken wollen. Dabei setzen wir sowohl auf die Belieferung durch Distributoren als auch auf die Direktbelieferung der LFP-Reseller, die konstant mehr als 20 Systeme im Quartal verkaufen", so Soldan.

Das ist neu

Alle Canon-LFP-Vertriebsspezialisten aus dem Fachhandelskanal des Canon Partner Channel (CPC) und dem Direktvertrieb der Canon Business Center (CBC) werden in neue Teams zusammengeführt. In den Regionen Nord, West, Mitte und Süd agieren ab sofort Zweierteams, die sich aus jeweils einem CBC- und einem CPC-Mitarbeiter zusammensetzen. Insgesamt befassen sich somit zehn Personen ausschließlich mit dem Thema LFP.

In einem weiteren Schritt wird jedes Teammitglied einen zusätzlichen Schwerpunkt auf ein spezialisiertes LFP-Thema legen. Dadurch möchte der Hersteller in der Lage sein, die unterschiedlichen Marktsegmente wie Proof, Photo, CAD/CAM, Unternehmensanwendungen, Produktion und Kunstdruck fachgerecht zu betreuen. Bundesweite Projekte wie Ausstellungen, Messen und strategische Partnerschaften sollen so einheitlich koordiniert werden.

Die neue Strategie sieht auch Schulungen für die Fachhändler sowie deren Unterstützung durch Marketingmaßnahmen vor.

Ziel

Bis zum Jahr 2010 will Canon die europäische Marktführerschaft im LFP-Segment erreichen und die Anzahl seiner Händler- und Endkunden erhöhen. Außerdem soll das Mediengeschäft ausgebaut und dessen Logistik verbessert werden, wozu der Online-Shop (www.canon.de/lfp_shop) laut Canon einen ersten Beitrag leistet.

Ferner will der Hersteller das Serviceangebot und die -qualität verbessern. Informationen zu diesem Thema sind unter www. canon.de/For_Work/Solutions/ service/index.asp erhältlich.

Infotage

Am 12. und 13. September lädt Canon alle LFP-Fachhandelspartner und Kunden zu einer ausführlichen Präsentation des Angebotes in die Rheinterrassen in Düsseldorf ein. Ziel dieser Veranstaltung ist es, mögliche Produktanwendungen der "imagePROGRAF"- Serie zu zeigen, Produktinnovationen vorzustellen und Partnern das Programm zu erläutern. Vorabinformationen sind unter www. canon.de/Professional_Print_ Event erhältlich.