Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.12.1989 - 

DEC liefert Equipment für Feldversuch

Cap Gemini GmbH entwickelt Software über das ISDN-Netz

MÜNCHEN (pi) - Die Cap Gemini Sesa GmbH setzt auf ISDN. Um die Entwicklung der Software für die digitale Autotelefonie DMSC900 effizient von den Geschäftsstellen in München, Stuttgart und Nürnberg aus betreiben zu können, hat Cap Gemini ein WAN auf ISDN- und DECnet-Basis installiert.

Die über ISDN vernetzten Rechner an den drei Standorten bieten dem Benutzer laut Cap Gemini eine vollständig transparente Entwicklungsumgebung mit gemeinsamer Systemverwaltung, Testbasis und Datenhaltung. Zu diesem Zweck implementierte das Unternehmen auf den VAX Rechnern DECnet und paßte sämtliche Entwicklungstools sowie die Testumgebung an. Die Schnittstellendaten zwischen den Entwicklungseinheiten wurden physikalisch je einem Rechner zugewiesen, um Schwierigkeiten bei der Absprache und Interpretation zwischen den Systementwicklern zu vermeiden.

Wirtschaftlich rechnet sich der Einsatz von DECnet laut Cap Gemini nur mit dem ISDN-Netz der Post. Die für die Verbindung mit ISDN nötige Peripherie (DlV32) wurde von DEC im Rahmen eines Feldversuchs bereitgestellt. Das Equipment erlaubt den Zugriff auf die beiden B-Kanäle der S0-Schnittstelle über den Q-Anschluß. Dadurch ist eine Übertragung von Daten bis zu 128 Kilobit pro Sekunde möglich. *

Informationen: Cap Gemini Sesa Deutschland GmbH, Ridlerstraße 35a, 8000 München 2, Telefon: 0 89/519 91 33