Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.03.1991 - 

Mehr Gewinn erzielt als erwartet

Cap Gemini: Trotz Akquisitionen kann sich die Bilanz sehen lassen

PARIS (CW) - Weiter auf Wachstumskurs befindet sich Cap Gemini Sogeti: Vorläufigen Zahlen zufolge konnte die französische Software- und Servicegesellschaft im abgelaufenen Geschäftsjahr beim Gewinn um 17 Prozent zulegen.

1990 war für Cap Gemini ein Jahr der Expansion in allen Belangen. In der zweiten Jahreshälfte tat sich der DV-Anbieter durch einige spektakuläre Übernahmen und Beteiligungen hervor - die Franzosen schluckten innerhalb weniger Wochen sowohl die deutsche SD-Sicon-Tochter SCS als auch mehrheitlich (69,5 Prozent) den britischen Dienstleister Hoskyns.

In Branchenkreisen war man sich deshalb sicher, daß sich die rege Akquisitionstätigkeit von Cap Gemini im Jahresendbericht bei der Gewinnausweisung bemerkbar machen würde - zumal die Franzosen selbst im Oktober noch darauf hingewiesen hatten, daß sich die Erträge für 1990 wohl auf dem Vorjahresnivau bewegen würden. Jetzt aber erwartet Cap Gemini ersten Schätzungen zufolge für 1990 einen Gewinn von 615 Millionen Franc (umgerechnet zirka 175 Millionen Mark), was gegenüber den im Vorjahr verdienten 525 Millionen Franc eine Steigerung von 17 Prozent bedeutet.

Unternehmenssprecher erklärten gar, daß man noch weit mehr Profit, nämlich 660 Millionen Franc, hätte machen können, wäre nicht die Krise am Golf entstanden.

Auch beim Umsatz, so verlautete weiter, habe man deutlich zulegen können. Nach 7,04 Milliarden Franc 1989 erwarten die Franzosen für das abgeschlossene Geschäftsjahr einen Anstieg von 30 Prozent auf 9,18 Milliarden Franc. Eine ähnliche Wachstumsrate bei den Einnahmen erhofft sich Cap Gemini für 1991.

Anvisiert wird eine Steigerung von 25 Prozent auf 11,5 Milliarden Franc. Der Gewinn werde wohl konstant bleiben. Auch neue Akquisitionen sind angedacht.

Im Januar hatte Cap Gemini bereits einen Schritt in den US-Markt getan, als man die in Massachusetts angesiedelte Consultinggesellschaft Mac Group Inc. übernahm.