Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.12.1989

Career driver

Sebastian Trauerwein, Information Resources Manager

Sollte einmal bei der Tipp-Ex GmbH in Frankfurt eine Position in der Geschaftsleitung frei werden, wird Trauerwein sich bewerben. Die Legitimation bezieht Sebastian aus der Tatsache, daß er selbst die milchige Korrekturflüssigkeit benutzt. Soweit versteigen will sich Trauerwein allerdings nicht, auch noch Ansprüche auf den Stuhl des Bundesbank-Präsidenten zu erheben, weil er die Druckerzeugnisse dieses Hauses in Umlauf hält. Wie wir auf dieses Thema kommen? Nun, der Ex-Nixdorfer Arno Bohn, so las man es in den letzten Tagen, übernimmt den Vorstandsvorsitz bei der Stuttgarter Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. In einer Meldung der "Financial Times" heißt es: "A Porsche driver himself, Mr. Bohn has spent his career in the computer industry" - womit der Journalist wohl andeuten wollte, daß der ehemalige Stellvertreter Lufts Autoverstand besitzt. Nun kannten Kritiker einwenden, das sei nichts Besonderes - die Frage nach der Legitimation (siehe Tipp-Ex). Stimmt schon. Aber man kann dagegensetzen, Bohn verstehe immerhin einiges von Computer-Marketing, zumindest soviel, um zu wissen, wie es nicht geht. Doch wir kennen die Absichten der Porsche-Eigner nicht. Übrigens: Welche Automarke fährt eigentlich IBM-Chef Hans-Olaf Henkel?