Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.07.1997 - 

Einführung in nur sechs Monaten

Carl Zeiss Jena fährt R/3 auf S/390 schon produktiv

Der Optikspezialist aus dem thüringischen Jena beschloß im vergangenen Jahr, seine R/2-Pakete auf R/3 umzustellen. Gleichzeitig fiel die Entscheidung für das System/390 mit Parallel-Sysplex-Architektur. Wie DV-Leiter Frank-Rainer Bolz berichtet, prognostizierten die Anbieter IBM und SAP damals, daß das System im dritten Quartal 1997 produktiv arbeiten werde.

Dieses Voraussage deckte sich nicht ganz mit dem Zeitplan, der Carl Zeiss Jena vorschwebte. Bolz: "Wir hatten dringendere Anforderungen." Dank der gezielten Unterstützung durch beide Firmen sei es tatsächlich gelungen, das System zum Juni in Produktion zu nehmen.

Bei Carl Zeiss läuft R/3 jetzt in einer mehrstufigen Client-Server-Umgebung. Im einzelnen nutzen die Thüringer die Module Sales and Distribution (SD), Financial (FI), Controlling (CO) und Material Management (MM). Für die Datenspeicherung kommt das relationale IBM-System "DB2" in der Version 5.1 für das Betriebssystem OS/390 zum Einsatz.