Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.1999 - 

Ex-Lucent-Managerin löst Lewis Platt ab

Carly Fiorina übernimmt das Kommando bei HP

MÜNCHEN (CW) - Das Rätsel um die Thronfolge bei Hewlett-Packard ist geklärt. Carleton (Carly) Fiorina tritt die Nachfolge des scheidenden President und Chief Executive Officer (CEO) Lewis Platt an. Damit endet die beinahe fünf Monate dauernde Suche nach dem geeigneten Nachfolger.

Die in Austin, Texas, geborene Geschäftsfrau gehört offiziell seit dem 17. Juli zu HP. Die Managerin wird auch einen Sitz im Aufsichtsgremium erhalten. Der Bereich, den die neue CEO leiten wird, umfaßt die Computer- und Imaging-Division des in Palo Alto ansässigen Konzerns.

In einer ersten Stellungnahme zu ihren Zielen erklärte die neue Chefin, HP müsse mehr Anstrengungen unternehmen, sich von innen heraus zu erneuern. Außerdem sollte das Unternehmen mehr Sinn für Geschwindigkeit und die wirklich wichtigen Bereiche entwickeln. Sie selbst wolle darauf hinarbeiten, das kalifornische Unternehmen zu einem "Hauptakteur im zweiten Kapitel des Internet" zu machen.

Fiorina leitete während der beiden letzten Jahre den Bereich Global Service Provider Business beim AT&T-Ableger Lucent. Die 44jährige Managerin, die bereits seit knapp 20 Jahren für den Telco-Riesen arbeitete, wirkte bei der Ausgliederung und dem Börsengang von Lucent mit. Im vergangenen Jahr wählte das Wirtschaftsmagazin "Fortune" Fiorina zur mächtigsten Geschäftsfrau in den USA.

Den Ausschlag für die studierte Historikerin und Philosophin gaben laut Vorgänger Lewis Platt ihre Erfolge bei Lucent, wo die Managerin zuletzt für Umsätze in einer Größenordnung von 20 Milliarden Dollar verantwortlich zeichnete. Außerdem konnte ihr Geschäftsbereich mit hohen Wachstumsraten glänzen, so ihr zukünftiger Arbeitgeber. Fiorina ist die erste Frau, die sich eine Spitzenposition in einem US-amerikanischen Computerunternehmen eroberte. Außerdem ist sie der erste HP-Chef, der von außen geholt wurde.

Der 58jährige Lewis Platt, der seit 1966 im Konzern arbeitet und seit sieben Jahren den Posten des CEO bekleidet, wird bis Jahresende seine Position als Chairman behalten. Bis dahin soll auch die Teilung des Unternehmens in einen Computer- und einen Meßgerätebereich abgeschlossen sein. Den Chairman-Posten wird Richard (Dick) Hackborn übernehmen. Hackborn, der selbst eine Zeit lang als CEO-Kandidat gehandelt wurde, war maßgeblich an der Verpflichtung von Fiorina beteiligt. Platt wird sich im nächsten Jahr ins Privatleben zurückziehen.