Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.09.2006

Carnot verknüpft Regeln und Geschäftsprozesse

Process Engine arbeitet mit Ilog-System "JRules".

Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft verbindet die Frankfurter Carnot AG ihre "Carnot Process Engine 4.0" mit dem Rules-Management-System JRules von Ilog. Entwickler würden damit in die Lage versetzt, sowohl Geschäftsprozesse als auch Geschäftsregeln ohne Medienbrüche in einer Eclipse-basierenden Umgebung zu modellieren und zu simulieren, versprechen die Anbieter. Fachabteilungen können die Prozesse auf J2EE-basierenden Application-Servern betreiben.

Die Verknüpfung der Produkte soll es ermöglichen, Regeln, wie sie etwa zur Risikobewertung bei Kreditanträgen verwendet werden, direkt in den jeweiligen Geschäftsprozessen aufzurufen. Die technische Integration von Geschäftsprozess- und Rules-Management sei mit der Partnerschaft gelöst, so Ilog.

Carnots Process Engine basiert auf der Java Enterprise Edition (J2EE), die Sun Microsystems zwischenzeitlich in Java Enterprise Edition (JEE) umbenannt hat. Das BPM-System ist damit auf gängigen Applikations-Servern lauffähig, wie sie etwa Bea, IBM, Jboss, SAP und Oracle anbieten. (wh)