Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.04.1990

CASE-Tool für Big Blues neue RISC-Systeme

MÜNCHEN (pi) - Die IBM will für ihre eben vorgestellten RS/6000-Rechner ein CASE-Tool aus dem Eureka-Topf vertreiben. Dafür hat das Unternehmen einen Rahmenvertrag mit der Societe Francaise Logiciel (SFGL) über den Vertrieb der CASE-Workbench "East" abgeschlossen. An dessen Entwicklung sind neben der französischen SFGL auch noch die finnische Nokia Data und DMR aus Kanada beteiligt.

Die Workbench entsteht im Rahmen eines Eureka-Projekts, das sich mit der Konstruktion einer integrierten Entwicklungsumgebung für alle Phasen der Software-Entwicklung befaßt. Dazu gehört auch, daß Produkte wie East der europäischen PCTE-Norm für portable Werkzeug-Umgebungen (Portable Common Tool Environment) entsprechen. Diese noch nicht verabschiedete Norm beruht auf dem Entity-Relationship-Modell und ist auf die Entwicklung für Systemumgebungen in lokalen Netzen sowie mit dezentralen Datenbanken ausgelegt.

Die Eureka-Initiative dient der europaweiten Kooperation von Unternehmen und Forschungsinstituten auf dem Gebiet der Hochtechnologie.