Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.04.1992 - 

Hamburger Datenrevision vertreibt Werkzeug

CASE-Umgebung Teamwork jetzt mit einem Prototyping-Tool

HANNOVER (CW) - Die New Yorker JYACC Inc. hat auf der diesjährigen CeBIT eine Schnittstelle präsentiert, die eine Kombination des eigenen für Rapid Prototyping vorgesehenen Entwicklungs-Tools "JAM" mit der CASE-Umgebung "Teamwork" von Cadre Technologie ermöglicht.

Mit Hilfe dieses Interfaces lassen sich Herstellerangaben zufolge Informationen in beide Richtungen austauschen. Analysemodelle, Benutzerschnittstellen und Anwendungen können aufeinander abgestimmt und "interaktiv" entwickelt werden. Mit dem "JAM/CASE-Interface", so die Ankündigung von JYACC, haben Entwickler die Möglichkeit, Analyse- und Design-Tools von Teamwork zu nutzen und die Ergebnisse direkt in JAM-Masken zu übernehmen.

Neben Attributen und Datenelement-Beschreibungen werden dabei auch Prüffunktionen umgesetzt. JAM-Masken lassen sich auch aus Datenelementen erzeugen, die im Repository von Teamwork hinterlegt sind. Die ab Mitte Mai verfügbare Software soll unter den entsprechenden Unix-Varianten auf Workstations von Hewlett-Pakkard, IBM, DEC und Sun Microsystems laufen sowie unter dem DEC-Betriebssystem VMS und unter OS/2. Den deutschen Vertrieb hat die Datenrevision GmbH in Hamburg übernommen.