Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.1992 - 

Neue Mantis-Version nicht mehr als Einzelprodukt

CASE-Umgebung von Cincom läuft jetzt auch unter BS2000

ESCHBORN (pi) - Ab sofort bietet die Cincom Systems GmbH, Eschborn, ihre Anwendungsentwicklungs-Umgebung "AD/Advantage" auch den Anwendern von Siemens-Nixdorf-Mainframes an. Wie die deutsche Niederlassung des Softwarehauses außerdem mitteilt, werden die aktuellen Versionen des 4GL-Produkts Mantis nicht mehr als eigenständige Produkte, sondern nur noch im Rahmen von AD/Advantage vermarktet.

Die in Deutschland entwickelte BS2000-Ausführung der AD/Advantage-Produkte nutzt des Transaktionsmonitor UTM. Für die Datenhaltung sind unter anderem die Siemens-Nixdorf-Systeme "Sesam", "UDS", sowie "Supra" von Cincom vorgesehen.

Indem die Datenbankzugriffe in Form spezieller referenzierter Code-Fragmente abgelegt werden, läßt sich, so der Anbieter, ein und dieselbe Anwendung auf Rechnern mit unterschiedlichen Datenhaltungssystemen einsetzen.

Eine Workstation-Anbindung ist bislang nur mit MS/DCS- oder OS/2-Maschinen möglich. Voraussichtlich Ende des laufenden Jahres, so verspricht der Hersteller, wird jedoch die Portierung auf MS/Windows und das Unix-Derivat Sinix abgeschlossen sein.

Als Entwicklungs- und Produktionssystem innerhalb der AD/Advantage-Umgebung ist das Cincom-eigene 4GL-Produkt Mantis vorgesehen, das in Kürze in der Version 5 auf den Markt kommen soll.

Die Anwendungsentwicklungssprache wird in der Zukunft weder auf IBM- noch auf SNI-Maschinen als eigenständiges Produkt zu haben sein.