Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.1995

CASE- und Tools-Spezialist rationalisiert Kauf von Westmount hat Folgen fuer hiesige Cadre-Dependance

MUENCHEN (ua) - Die Folgen des Aufkaufs der niederlaendischen Westmount B.V. aus Delft durch die Cadre Technologies Inc. mit Sitz in Providence, Rhode Island, erreichen nun auch Deutschland. Einzelne Produkte werden vom Markt genommen. Paul Versteeg, bislang Geschaeftsfuehrer der deutschen Niederlassung, musste seinen Hut nehmen.

Die Rationalisierungen betraefen nicht den Produktkern, verlautbart Cadre. Beschlossen ist die Aufgabe von "Objectteam Prodev", einer C- und C++-Entwicklungsumgebung, die aus einem Quellcode-Debugger und -Analyzer sowie aus einem Source- und Make-Browser besteht. Das Produkt wurde von Silicon Graphics entwickelt und sollte von Cadre auf diverse Plattformen portiert werden. Prodev wurde in Deutschland zwar angekuendigt, jedoch vor der Auslieferung zurueckgezogen.

Ausserdem will die Company, die nach eigenen Angaben bei einem Umsatz von 48 Millionen Dollar weltweit etwa 300 Angestellte, davon 120 in Europa, beschaeftigt, die Investitionen in "Objectteam for Shlaer-Mellor" reduzieren. Das Produkt ist eine Entwicklungsumgebung, die die OOA-Methode von Shlaer-Mellor unterstuetzt.

Weiterfuehren will Cadre die Analyse- und Design-Tool-Linie von "Teamwork" (Cadre) und "Objectteam for OMT", einem (Westmount)- Werkzeug fuer C++-Entwickler, die nach der Object Modeling Technique vom James Rumbaugh arbeiten. In den Katalog der weiterhin unterstuetzten Werkzeuge hat Cadre auch die Client- Server-Tools-Suite "Vantage" (das fruehere I-CASE) sowie "Objectteam Application Factory" aufgenommen, ein Werkzeug fuer die Entwicklung von komponentenbasierter Applikationen, die unter Windows und Windows NT laufen.

Bei Ueberschneidungen im Vertriebs- und Marketing-Bereich kuendigt das Unternehmen weitere Entlassungen an. In Deutschland betrifft die Verschlankung jedoch nur den Ex-Geschaeftsfuehrer Versteeg, dessen Aufgaben der Niederlaender Wiel Vanderberg uebernimmt, sowie einen Mitarbeiter aus dem Support .