Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.11.2002 - 

"Das Modell ist der Code"

Cassandra testet auf UML-Ebene

MÜNCHEN (pi) - Ab November bietet die in Zürich ansässige Know Gravity Inc. die Simulationsumgebung "Cassandra/xUML" für die direkte Ausführung von Spezifikationen der Unified Modelling Language (UML) an.

Eine UML-Spezifikation, die in einem konventionellen Case-Tool erstellt wurde, lässt sich damit ohne weitere Zwischenschritte ausführen und validieren. Laut Anbieter entspricht dieses Vorgehen der Idee "Das Modell ist der Code" der Model Driven Architecture (MDA), wie sie zurzeit nachhaltig von der Object Management Group (OMG) propagiert wird.

Damit ermöglicht das Werkzeug die Suche nach logischen Fehlern bereits auf dem hohen Abstraktionsniveau der UML statt auf der Ebene einer Programmiersprache: Sobald die Funktionalität eines Systems spezifiziert ist, können Entwickler testen, noch bevor die erste Zeile Code geschrieben ist. Durch einen integrierten Regressionstester besteht zudem die Möglichkeit, manuelle Testsequenzen aufzuzeichnen und dadurch Prüfschritte zu automatisieren.

Für die Erstellung einer ausführbaren UML-Spezifikation wird das Case-Tool "Real-Time Studio" von Artisan Software Tools Inc. benötigt.

Sowohl Cassandra/xUML wie auch die zugrunde liegende Plattform Cassandra stehen kostenlos unter der Internet-Adresse www.knowgravity.com zum Download bereit. Ergänzend wird zusammen mit dem Partner Artisan ein "xUML Starter Kit" als Komplettpaket zu einem Festpreis angeboten. (ue)