Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.03.1978 - 

Microdata GmbH, Lörrach:

CAT für den Schreibtisch

DORTMUND (pi) - Mit der Serienproduktion des leistungsfähigen Mikrocomputer-Systems CAT (Computer Aided Tool) hat die Microdata GmbH begonnen. Die "Katze" soll durch ihre große Ausbau-Flexibilität - so der Hersteller - auf jedem Schreibtisch Platz finden.

Die Zentraleinheit basiert auf dem Z-80 Mikroprozessor (2- oder 4MHZ-Version). Der statische RAM-Speicher hat eine Zugriffszeit von 450 beziehungsweise 200 Nanosekunden. Der 64-KB-Speicher, ein Floppy-Disk-Controller, eine Video-Schnittstelle sowie ein universelles Interface mit zwei seriellen V24- und zwei parallelen Anschlüssen sind in einem Tischgehäuse untergebracht.

Bei der Entwicklung des Systems ist vor allem an seine praktischen Anwendungsmöglichkeiten gedacht worden. Es soll nach Microdata-Angaben überall einsetzbar sein: Im Betrieb, in der Schule, im Labor oder zu Hause. Auch der "Benutzer ohne Computer-Erfahrung" könne sofort mit diesem System arbeiten, ohne sich eines Maschinencodes zu bedienen oder den relativ komplizierten Assembler beherrschen zu müssen.

Fertige Softwarepakete für kommerzielle und technisch-wissenschaftliche Anwendungen sind angekündigt; demnächst soll das Gerät auch als Bausatz bezogen werden können. Der Preis für das Basis-System beträgt etwa 2000 Mark.

Informationen: Microdata GmbH, Postfach 2015, 7850 Lörrach