Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.11.1993

CAx-Spiege

Windows-Anwendungen koennen kuenftig als Clients via DDE auf das Produktionsplanungs- und -steuerungssystem "Piuss" der Berliner PSI GmbH zugreifen. Zu den ersten Applikationen gehoert Microsofts Spreadsheet Excel, dessen komplette Funktionalitaet als Auswertungsoberflaeche in Piuss genutzt werden kann.

Die Aachener Gesellschaft fuer Strukturanalyse mbH (GfS) hat ihre FE-Standardsoftware "Antras" um Spezialloesungen fuer den Stahlbau erweitert. Balkenelemente werden nun als Profile gezeichnet, deren Form, Groesse und Exzentrizitaeten sich direkt am Bildschirm kontrollieren lassen. Die integrierte Datenbank mit gaengigen Walzprofilen kann der Anwender um Sonderformen ergaenzen.

Fuer die Konstruktion in den Bereichen Elektrotechnik und Hydraulik/Pneumatik hat die Aucotec GmbH, Hannover, ihr CAE-System "Elcad" in Version 5.0 vorgestellt. Verbessert wurde das Windows- Paket vor allem durch die Integration der Variantenkonstruktion sowie einer Reihe von Automatikfunktionen.

Mit "Profi" bietet die Coscom GmbH & Co. KG aus Ebersberg bei Muenchen ein CAD/CAM-System an, bei dem NC-Programmierer anhand der integrierten CAD-Datenbasis Zeichnungen aus der Konstruk-tion laden und bis zum fertigen NC-Programm weiterverarbeiten koennen. Programmierkenntnisse erfordert das unter Windows mit Job-Fenstern fuer Werkzeug, Geometrie und Technologie laufende System dabei nicht.

Eine unter Windows 3.1 laufende EDA-Software in 32-Bit-Architektur hat die Isystem GmbH aus Dachau vorgestellt: "Tango Pro" arbeitet objektorientiert und besteht aus mehreren Modulen fuer den Leiterplattenentwurf. Dazu gehoeren ein Schematic- und ein Layout- Editor, ein Reconstruct Autorouter sowie ein Bibliotheks-Manager, der unter anderem die Integration der PCB-Komponenten verwaltet.