Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.1986

CCA erweitert Datenbankmanagementsystem, aber:Bildverarbeitung ist noch zu langsam

CAMBRIDGE (CWN) - Ihr Datenbankmanagementsystem "Modell 204" erweiterte die Computer Corporation of America (CCA) um eine Bildverarbeitungs- und Textkomponente. Die beiden Module "Picture/204" und "Text/204" sollen bis zum Ende dieses Jahres auf den Markt kommen.

Gerade für die Bildverarbeitungskomponente sehen amerikanische Branchenkenner ein breites Marktspektrum, da in vielen Unternehmen die Abspeicherung von Bildern genauso wichtig ist wie die von Text. Als Schwachstelle des Systems könnte sich nach Ansicht der Analysten allerdings entpuppen, daß das System von einem Mikro-Mainframe-Link abhängig ist. Da Bilder ein großes Quantum digitalisierter Information enthalten, müssen ihre Speicher- und Retrieval-Funktionen mit sehr hoher Geschwindigkeit operieren.

Bei einer Demonstration von "Picture/204" habe sich die Bildverarbeitungsfunktion jedoch als sehr langsam erwiesen. Die Schuld für die schlechte Antwortzeit gab ein Sprecher von CCA den konkurrierenden Mainframe-Zugriffen. Das Unternehmen konnte auch noch keine Standard-Testergebnisse bezüglich der Antwortzeit mitteilen.

"Text/204" erlaubt dem Benutzer die Suche nach einem Dokument auf Basis des Autorennamens oder von Wortkombinationen im Text. Auch Boolesche Operationen innerhalb eines Satzes von Dokumenten seien möglich.