Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Faxline/


20.09.1996 - 

CD-ROM kopieren

A. Weber: Welche CD-Writer-Programme, die unter DOS und Windows 3.x oder OS/2 Warp laufen, ermöglichen ein "Diskcopy" von CD zu CD-R? Was ist dabei zu beachten?

Die Redaktion: Grundsätzlich kann jede CD-Writer-Software eine CD- ROM auf eine CD-R kopieren. Diese Aktion ist jedoch kein Diskcopy im herkömmlichen Sinne, weil die Daten während des Brennens in einem kontinuierlichen Fluß kommen müssen. Reißt der Datenfluß ab, kommt es zu einem "Buffer underrun", wodurch der komplette Rohling unbrauchbar wird. Etliche CD-Writer-Programme arbeiten daher mit dem Zwischenschritt der Image-Erstellung über eine große und schnelle Festplatte. Einige Programme wie "CD-Easy Pro" von Yamaha (Distribution 3Plus, Fax: 09 61 35/69 34) kommen ohne Image-File aus, legen aber für große Dateien Auslagerungsblöcke an. In jedem Fall brauchen Sie neben der Writer-Software eine schnelle SCSI- Platte und einen SCSI-Controller, um Kopien dieser Art ziehen zu können. Eine IDE-Ausstattung ist nicht ausreichend.