Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Vorherrschaft in Gefahr:


11.03.1988 - 

CDC-Chef fordert Hilfe von der US-Regierung

WASHINGTON (vwd) - Die US-Regierung muß Maßnahmen ergreifen, um die Vorherrschaft der USA im Bereich der Supercomputerindustrie sicherzustellen. Das forderte der Chairman und Chief Executive Officer der Control Data Corp., Robert M. Price, In einer Rede vor dem Washingtoner Economic Leadership Institute.

Der erste Platz im Bereich der fortgeschrittenen Informationsverarbeitung sei der Schlüssel zur Führung in der Weltwirtschaft in den nächsten Jahren, sagte Price. "Und Supercomputer sind der Bereich, in dem die wichtigsten technologischen Entwicklungen erzielt werden."

Supercomputer, "das A und O der Hochtechnologie", seien von größter Bedeutunng für die Konkurrenzfähigkeit der USA und das wirtschaftliche Wohlergehen des Landes. Price mahnte, die USA seien zu abhängig geworden von den Lieferungen ausländischer Hersteller und verfügten nicht mehr über die notwendige Infrastruktur, um die Entwicklung konkurrenzfähiger Supercomputer voranzutreiben.

Zur Lösung des Problems schlägt Price unter anderem vor, den Dialog mit Japan im Supercomputerbereich "rigoros" fortzusetzen. Das US-Energieministerium, das Verteidigungs-Ministerium und die National Science Foundation sollten den amerikanischen Universitäten verstärkte Unterstützung bei Forschung und Entwicklung zuteil werden lassen. Außerdem solle die US-Regierung das Verfahren bei den Exportkontrollen lockern und vereinfachen.