Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.1985 - 

Eta 10 soll Cyber 205 um Längen schlagen:

CDC denkt über 10 Gigaflops nach

FRANKFURT (pi) - Das "Zeitalter einer neuen Computergeneration" (O-Ton) will Control Data (CDC) am Ende des nächsten Jahres einläuten: Der Großrechner Eta 10 soll dann rund zwölfmal so schnell sein wie das heutige Topmodell bei CDC, die Cyber 205.

Für die Entwicklung dieses Supercomputers, der immerhin (theoretische) 10 Milliarden Gleitkommaoperationen pro Sekunde leisten muß, rief Control Data im Jahr 1983 die "Denkfabrik" Eta Systems ins Leben. CDC investierte 100 Millionen Dollar und beschäftigt bei Eta jetzt etwa 300 Mitarbeiter. Der neue Superrechner basiert auf 256-KBit-Speicherchips in CMOS-Technik und arbeitet mit vier Parallelprozessoren.

Die hauptsächlichen Einsatzgebiete sieht Control Data in der Aerodynamik, der Festigkeitslehre, der Geophysik und der Meteorologie. Das Unternehmen hofft jedoch auch auf neue Anwendungen in der Ökologie und der Automobilindustrie. Durch geeignete Simulationsverfahren sollen derartige Rechner zeitraubende und kostenintensive Versuche ersetzen. Erster Liefertermin für Eta 10 soll das 4. Quartal 1986 sein.