Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.10.1985 - 

Peripherie-Geschäft lief schlechter als erhofft:

CDC rechnet mit "erheblichem Verlust"

MINNEAPOLIS (CW) - Für die Control Data Corp. (CDC) verlief das Geschäft im Bereich der Peripheriegeräte schlechter als erwartet. Dies hatte nun auch auf dem Aktienmarkt Auswirkungen.

Hatte CDC aufgrund positiver Erwartungen im Peripheriebereich noch beschlossen, eine Emission von Vorzugsaktien (Gesamtwert: 100 Millionen Dollar) und nachrangigen Notes (Obligationen; rund 200 Millionen Dollar) durchzuführen, so ist man von diesem Vorhaben jetzt wieder abgerückt. Mittlerweile geht man bei CDC sogar davon aus, daß sich im Computergeschäft für 1985 insgesamt ein "erheblicher Betriebsverlust" einstellen wird. Ferner schließt man nicht mehr aus, daß dieser Verlust die Erträge der Commercial Credit Co. deutlich überschreiten wird.

Laut Control Data seien die Revolving-Kreditvereinbarungen mit ihren Banken vorübergehend so geändert worden, daß das Unternehmen im Hinblick auf bestimmte finanzielle Verpflichtungen entlastet werden könne. Die Kredite hatte CDC aufgenommen, um nach der geplanten Aktienemission die Tilgungszahlungen leisten zu können. Gemäß der jetzt geänderten Vereinbarungen hat das Unternehmen nun bis Ende Oktober Zeit, alternative Finanzierungsvereinbarungen abzuschließen.

Wie ein Control-Data-Sprecher betonte, werde man weiterhin an den langfristigen Plänen für eine Umstrukturierung der Verbindlichkeiten festhalten.