Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.07.1981 - 

F + E-Debatte im deutschen Bundestag:

CDU/CSU kritisiert Computer-Förderung

BONN (bi) - Die CDU/CSU-Fraktion im Bundestag hat einen Regierungsbericht über die künftige Förderung der Datenverarbeitung und Informationstechniken gefordert. "Im großen und ganzen" stoßen diese Aktivitäten nach Aussagen von Ministerialdirektor Dr. Fritz Güntsch vom Bundesministerium für Forschung und Technologie (BMFT) in eine Richtung, die das BMFT ebenfalls verfolgt.

Güntsch erklärte zu der kürzlich stattgefundenen Beratung des Oppositionsantrages im Bundestag, daß es dem BMFT nur Recht sein könne, wenn nach Auslaufen des 3. Förderprogrammes und bei der derzeit starken Beschneidung der staatlichen Mittel die Notwendigkeit, der Umfang und die Zielsetzung von DV-Forschungförderung diskutiert werden.

Mittel die Notwendigkeit, der Umfang und die Zielsetzung von DV-Forschungsförderung diskutiert werde.

Das BMFT hat, nachdem der Haushaltungsausschuß seinerzeit die Mittel versagt hatte, kein neues Förderprogramm mehr aufgestellt, um - so Güntsch - nicht die Kluft zwischen dem Anspruch eines solchen Programms und dem letztlich Realisierbaren zu groß werden zu lassen.

Das, was das Ministerium in Zukunft tun wolle - trotz im Moment noch sehr bescheidener die stärkere Betonung der länger vorlaufenden Vorhaben der Forschung und Entwicklung und eben nicht Produktentwicklung. Die Hochschulen und Forschungsinstitute sollen in die Lage versetzt werden, sich nicht nur, wie die- Industrie, mit Tagesproblemen herumschlagen zu müssen. An dieser Schwachstelle der "voranlaufen den Forschung und Entwicklung" werde man mit neuen Vorhaben ansetzen.

Für die CDU/CSU übte Erich Maas in der Bundestagsdebatte herbe Kritik am bisherigen Ergebnis der Förderung: Eine eigenständige deutsche DV-Industrie gebe es nicht. Die Fördermilliarden hätten dazu beigetragen, eine "Mitnehmermentalität" bei den Unternehmen zu unterstützen.

Güntsch konnte sich die Motive zu diesen eher polemischen Unmutsäußerungen nicht erklären. Das Ministerium werde den Abgeordneten "etwas besser informieren".