Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.10.1998 - 

Arcis und CE-Archiv konkurrieren unter einem Dach

CE will mit Sidoc-Merger in das internationale Geschäft

Der Börsengang von CE an den Neuen Markt im April dieses Jahres hatte klare Vorgaben: Die Kapitalerhöhung sollte in erster Linie zum Ausbau des internationalen Geschäfts verwendet werden. Welchen Weg man dabei gehen will, zeigte sich bereits vor einigen Wochen, als CE mit der europaweit tätigen Compunet AG eine Vertriebsvereinbarung schloß.

Die jetzt angekündigte Übernahme von Sidoc stellt endgültig die Weichen für das internationale Parkett. Die SNI-Ausgründung war bislang als hundertprozentige Tochter den Siemens Business Services (SBS) unterstellt und profitierte vor allem von deren engen Kontakten zum weltweiten Siemens-Geschäft. CE und Sidoc werden mit ihren jeweiligen Produktlinien weiterhin unter eigenem Namen auftreten, wobei die Kooperation mit SBS auch in der neuen Unternehmenskonstellation festgeschrieben ist. Das Umsatzvolumen der CE AG steigt damit auf 80 Millionen Mark, die Mitarbeiterzahl auf 220. Bislang erwirtschafteten beide Hersteller jeweils rund die Hälfte.

Auch produktseitig profitiert CE von dem Merger. Die Bielefelder hatten "CE Archiv" bislang eher als Archivsystem positioniert, über die von Sidoc angebotene "Arcis"-Produktreihe kommen die noch fehlenden Dokumenten-Management-Funktionen ins Haus. Außerdem bietet Sidoc inzwischen ein beträchtliches Schnittstellen-Know-how zu gängigen ERP-Systemen.

Überschneidungen gibt es dagegen im Branchenfokus. Beide Hersteller gehören zu den Empfehlungen der Sparkassenorganisation und können bereits einige Erfolge in diesem Umfeld aufweisen. Ob im Finanzsektor oder in anderen Branchen: Eine Konkurrenz der beiden Produkte und ihrer jeweiligen Vertriebspartner wie SBS und Compunet wird vorerst nicht ausgeschlossen - zumindest solange nicht, bis die Server-Lösungen mittelfristig zu einem Paket für unternehmensweites Informations-Management zusammengeführt sind.