Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.03.1999 - 

CeBIT '99

CeBIT '99 Linux-Systeme auf der CeBIT

Die Ankündigung diverser Hardwarehersteller, ihre Rechner nun auch mit vorkonfiguriertem Linux-Betriebssystem anzubieten, bedeutete einen weiteren Schub für das Open-Source-Vorzeigeobjekt. Anders als Windows NT gibt es Linux damit für nahezu alle Hardwareplattformen.

Compaq präsentiert in Halle 1, Stand 4h2, einige Linux-Systeme auf Basis von x86- und Alpha-Prozessoren. Corel entwickelte eigens für Linux den "Netwinder" mit "Strongarm"-Prozessor, zu sehen in Halle 2 am Stand C28. Die Baastrup EDV-Entwicklung zeigt in Halle 6, Stand D20 (D6), Linux-Raid-Server. Und wer einen preiswerten Einstieg in die Welt der Supercomputer sucht, kann sich bei Suse den Linux-Cluster "Salt" ansehen (Halle 6, D20).

Ebenfalls in Halle 6 (Stand H22) bietet Cobalt Networks mit dem Cobalt Qube einen mit Linux vorinstallierten Internet/Intranet- Server an. Hewlett-Packard (Halle 21, D16) ist im Januar mit Red Hat eine Allianz für Services und Support eingegangen und will jetzt sämtliche Produkte Linux-fähig machen. Der erste Schritt besteht darin, den "HP Net-Server" mit Linux auszustatten. In Halle 21, Stand D40, findet sich auch Silicon Graphics. Der Spezialist für Grafik-Workstations verspricht sich vom NT- Konkurrenten einen Schub für sein Geschäft mit Servern auf Intel- Basis.