Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.02.1985

CeBIT-Entscheidung gegen die Kleinen

Die CW-Schwesterpublikation "software markt" über die Zukunft der Hannover-Messe (siehe auch CW Nr. 5 vom 1. Februar 1985, Meinungen):

Die Entscheidung der Messe AG, die Hannover-Messe durch Ausgliederung von CeBIT zu splitten, geht eindeutig gegen die kleineren DV-Firmen - nur große Computerhersteller werden es sich nämlich leisten können, beide Messen zu beschicken.

Die Industrieschau alleine kann für Anbieter von CAD-Anlagen und Lösungspaketen für den gesamten Fertigungsbereich (Maschinensteuerung, Lagersysteme etc.) durchaus interessant sein. IBM und Siemens etwa werden sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, Power auf diesem Gebiet zu demonstrieren. Keine Frage, daß den anderen dadurch Wettbewerbsnachteile entstehen.

Hannover wird anders, nicht nur, weil es ab 1986 zwei Messetermine geben wird. Eine CeBIT-Schau, der das "industrielle Umfeld" fehlt, muß an Attraktivität einbüßen. Das internationale Flair, gewissermaßen Markenzeichen der Hannover-Messe, geht verloren.

Es muß bezweifelt werden, ob dies ausgeglichen werden kann. Für CeBIT als reineränge Fachveranstaltung gibt es durchaus Alternativen. Mikrocomputer-Anbieter, aber auch Softwarehäuser müssen sich fragen; ob nicht München mit der SYSTEMS, Köln (Orgatechnik) oder Frankfurt zukünftig die besseren Adressen sind.

Die Messe-Manager der Leinestadt haben das Problem gesehen, auch wenn sie das Thema heute herunterspielen. Zu befürchten war, daß die Hannover-Messe an Großwuchs zugrunde gehen könnte. Was tun? Die "Showmaster" glauben daran, daß CeBIT alleine tragfähig ist. Nichts lag näher, als die Teilung zu vollziehen. Man wird sehen, ob die Rechnung aufgeht. Skepsis ist angebracht. Ein Branchenkenner hat es ganz makaber ausgedrückt: "Die Hannoveratan hatten Angst vor dem Tod - also haben sie den Selbstmord vorgezogen".