Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Experten diskutieren Chancen und Risiken

CeBIT-Form zu Ost-West-Kooperationen in den 90er Jahren

09.03.1990

MÜNCHEN (IDG) - Ein Ost-West-Forum mit dem Ziel westlichen Unternehmen Perspektiven für High-Tech-Kooperationen mit osteuropäischen Staaten aufzuzeigen, veranstalten auf der CeBIT die Deutsche Messe AG, die Metallgesellschaft AG und die IDG Communications Verlag AG.

Die von beiden Seiten hochkarätig beschickte Veranstaltung will einen Überblick bieten über den technischen Entwicklungsstand in Ost und West sowie die Chancen und Risiken, die sich in den 90er Jahren für eine engere wirtschaftliche Zusammenarbeit ergeben. Neben IDG-Chef Patrick McGovern und Jürgen Dostal von der Metallgesellschaft werden Andrey Barcak, Außenhandelsminister der CSSR, Friedrich Wokurka, Generaldirektor des ostdeutschen Elektrokombinats Robotron, sowie Hans Baur vom Zentralvorstand der Siemens AG, dazu Vertreter des amerikanischen State Department, der sowjetischen Akademie der Wissenschaften, des sowjetisch-amerikanischen Gemeinschaftsunternehmens Information Computer Enterprises, des MIT, des sowjetischen Ministeriums für Computer und Information, der Deutschen Bank sowie der osterfahrenen Unternehmensberatung Roland Berger & Partner teilnehmen. Angefragt sind ferner BDI-Präsident Necker und Forschungsminister Riesenhuber. "East Meets West" findet am 23. März statt, Beginn ist um 9:30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, sollte jedoch schriftlich bei der IDG angemeldet werden. +

Informationen und Anmeldung: IDG Communications Verlag AG, Rheinstr. 28, 8000 München 40;

Telefon: 0 89/3 60 86-0