Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.02.1987 - 

19 Hersteller zeigen in Hannover offene Kommunikation:

CeBIT-MultiNet als Vorgeschmack auf OSI

MÜNCHEN (cmd) - Die offene, herstellerübergreifende Kommunikation auf der Basis bereits am Markt verfügbarer Produkte präsentieren 19 DV-Anbieter unter dem Motto "CeBIT MultiNet" in Hannover.

Ziel dieser Großdemonstration, die bei der Generalprobe in München auch der Presse vorgestellt wurde, ist vor allem, dem Anwender aufzuzeigen, daß es schon heute möglich ist, heterogene Systeme zu vernetzen. Darüber hinaus dokumentiert der Verbund - so die Initiatoren - die "Hochzeit der Unix-Systeme mit der übrigen DV-Welt".

Ausgangspunkt der Multivendor-Schau bildet der Ethernet-Standard mit dem CSMA/CD-Verfahren für die beiden untersten Ebenen des ISO-Modells. Als Verbindungs-, Transport- und Anwendungsprotokolle werden die MIL-Standards des amerikanischen Department of Defense (DOD) verwendet: In Ebene 3 das Internet-Protocol IP, in Ebene 4 das Transmission-Control-Protocol TCP und in den Ebenen 5 bis 7 die sogenannten "Arpa"-Dienste File Transfer Protocol FTP und Telnet (virtuelles Terminal). Für alle diese Standards gibt es bereits eine Vielzahl von Hardwareprodukten sowie entsprechende Implementierungen.

Über MultiNet verknüpft sind rund 100 Geräte, so unter anderem Workstations, Mini- und 32-Bit-Supermini-Computer, VAXen und MiroVAXen, PCs, Grafik- und Alphanumerik-Terminals unterschiedlichster Hersteller; Lichtwellenleiter-Komponenten und

-Segmente verbinden Ethernet und Cheapernet-Subnetze; für die Netzwerküberwachung sind mehrere LAN-Monitore und Ethernet-Analysatoren installiert.

MultiNet ist vor allem für solche DV-Anwender gedacht, die

- ein betriebsweites, herstellerunabhängiges Netz benötigen,

- nicht auf eine breite Verfügbarkeit kompatibler Implementierungen von ISO-Diensten warten können,

- standardisierte, preiswerte Kommunikation verlangen, welche einen "weichen Übergang" - unter Beibehaltung der Netzhardware - zu den ISO-Diensten der Zukunft ermöglicht.

Die Gemeinschaftsaktion läuft unter der Ägide von Datacom (Halle 17, Stand A68/B67) und wird von folgenden Anbietern getragen: Apollo Domain, Bull, Danet, Data General, Digital Equipment, Fibronics, GEI, Hirschmann, Hewlett-Packard, Gould Electronics, PCS, Siemens, Stemmer, Stollmann, Sun, Synelec, Telemation, Unisys und Wetronic. Am Rande der "Generalprobe" wurde auch bekannt, daß IBM und Nixdorf angesprochen worden sind, offenbar bei beiden Unternehmen jedoch "innerbetriebliche Entscheidungsabläufe" einer Teilnahme entgegengestanden hätten.