Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.03.2008

CEBIT/SAP will in Deutschland künftig zweistellig wachsen

HANNOVER (Dow Jones)--Die SAP AG peilt auch im Deutschlandgeschäft künftig zweistellige Wachstumsraten an. "Wir streben an, weiterhin stark zu wachsen. Ich könnte mir vorstellen, dass wir hier auch ein zweistelliges Wachstum erreichen können," sagte Volker Merk, Managing Director der SAP Deutschland, auf der Computermesse CeBIT in Hannover. Konkrete Angaben für einen Zeitraum machte er nicht.

HANNOVER (Dow Jones)--Die SAP AG peilt auch im Deutschlandgeschäft künftig zweistellige Wachstumsraten an. "Wir streben an, weiterhin stark zu wachsen. Ich könnte mir vorstellen, dass wir hier auch ein zweistelliges Wachstum erreichen können," sagte Volker Merk, Managing Director der SAP Deutschland, auf der Computermesse CeBIT in Hannover. Konkrete Angaben für einen Zeitraum machte er nicht.

Im Jahr 2007 sei ein Wachstum von knapp 7% erzielt worden, "auch 2008 und Folgejahren wollen wir so weiter wachsen oder sogar noch stärker zu wachsen," hatte er zuvor gesagt. Der weltweite SAP-Konzernumsatz war im vergangenen Jahr um 9% auf 10,26 Mrd EUR gestiegen.

Wachstumspotenziale sieht der Manager sowohl im etablierten Geschäft mit Großkunden als auch im Mittelstandsbereich. Beim Großkundengeschäft, das derzeit rund 75% des Umsatzes in Deutschland ausmache, hätten die Kunden noch viele Anteile an Eigenentwicklungen. Hier arbeite man an standardisierten Lösungen. Als Beispiele nannte Merk die Schadensabwicklung und Vertragsverwaltung in der Versicherungsbranche.

"Die Mittelstandsstrategie ist voll im Plan," sagte Merk. Für das neue Produkt Business ByDesign seien in Deutschland bereits 70 Kunden gewonnen worden. Hier wolle man sich im zweiten Quartal weiter positionieren. Hinzu kämen die derzeit rund 5.000 Kunden für die beiden Mittelstandsprodukte Business One und Business All-in-One für Unternehmen bis rund 2.500 Mitarbeiter.

Die im Herbst 2007 vorgestellte Software Business ByDesign ist ein Kernbestandteil der Mittelstandsstrategie von SAP und soll die bisherigen Produkte "Business One" und "Business All-in-One" ergänzen. Die Software ist für mittlere und kleine Betriebe mit rund 100 bis 500 Mitarbeitern konzipiert.

Webseite: http://www.sap.com -Von Dorothee Tschampa und Alexander Becker, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 102; dorothee.tschampa@dowjones.com DJG/dct/abe/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.