Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.01.1981 - 

Neuheitentermin der Branche der Büro- und Informationstechnik:

CeBIT zur Hannover-Messe '81 ausgebucht

30.01.1981

HANNOVER (de) - Ein ähnliches Bild wie zur Hannover-Messe '80 wird der CeBlT-Bereich auch heuer bieten: 1080 Unternehmen, darunter 342 aus dem Ausland, wollen vom 1. bis 8. April 1981 auf 146 000 Quadratmetern Standfläche Produkte der Büro- und lnformationstechnik zeigen.

Die Bedeutung des "Welt-Centrums der Büro- und Informationstechnik" für "die Messe der Messen" (HM-Werbung) unterstrich Messevorstand Hubert H. Lange: "lm Rahmen der Hannover-Messe genießt CeBIT absolute Priorität." Die Kapazität sei ausgebucht, rund 100 Firmen stünden auf der Warteliste.

Der Nachfrage-Überhang soll 1982 durch eine neue Halle abgefangen werden, die dann mit 17 000 Quadratmetern Bruttofläche den CeBIT-Ausstellern zur Verfügung stehen wird.

Für die CeBIT-Schau 1981 rechnet

Lange mit über 200 000 Besuchern. Peter Stielow, Mitglied des Austellerbeirates der Hannover-Messe und Vorsitzender des Messeausschusses CeBIT, erklärte zur Vorbereitung des CeBIT '81, die anhaltend starke Nachfrage nach Produkten der Büro- und Informationstechnik spiegele sich deutlich in den Wachstumsraten der Branche wider, die weit über dem Durchschnitt der gesamten deutschen Volkswirtschaft lägen.

Nach Berechnungen des Verbandes Deutscher Maschinenbau-Anstalten e.V. (VDMA) stieg die inIändische Produktion während der ersten drei Quartale des Jahres 1980 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8,8 Prozent auf 5,9 Milliarden Mark an. Der Gesamtmarkt der Bürowirtschaft einschließlich Software, Service, Büromöbel etc. dürfte somit 1980 etwa 17 Milliarden erreichen