Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.07.2004

CEO der Meta Group verlässt das Unternehmen

MÜNCHEN (CW) - Alfred (Fred) Amoroso, Vice Chairman und Chief Executive Officer (CEO) des IT-Marktforschungsunternehmens, tritt von seinen Ämtern zurück und verlässt die Meta Group. In der Übergangsphase, bis ein Nachfolger gefunden ist, übernimmt Herbert VanHook die CEO-Aufgaben.

Amoroso kam erst im Juli 2002 zum Marktforschungsunternehmen Meta Group und leitete die Geschicke in den vergangenen zwei Jahren, die gerade für die IT-Branche sehr turbulent verliefen. Bevor der Manager zur Meta Group stieß, arbeitete er als Geschäftsführer für Crossworlds Software. Der Spezialist für Anwendungsintegration war im Januar 2002 an IBM verkauft worden.

Momentan hat die weltweit tätige Meta Group noch keinen Nachfolger parat.

In der Übergangsphase wird deshalb Herbert VanHook, Senior Vice President und Direktor für Forschung und Produkt-Management, als Interims-Chef die Aufgaben von Amoroso übernehmen.

Außerdem wird sich ein neu gegründetes Gremium um das operative Geschäft kümmern. Den Vorsitz dieser Gruppe wird Howard Rubin, Executive Vice President, übernehmen.

Dale Kutnick, der zu den Gründern der Meta Group gehört und seit dem Gründungsjahr 1989 bis zum Amtsantritt von Amoroso das IT-Beratungsunternehmen als CEO leitete, wird weiterhin dem Aufsichtsrat vorstehen.

Der 54-jährige Kutnick wird auch dem neu ins Leben gerufenen Gremium angehören und dort die Interessen des Aufsichtsrats vertreten. (iw)