Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Die Nachfolge ist noch nicht geklärt


02.08.1996 - 

CEO Ludwick verläßt Bay Networks

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum meldet Bay einen Rückgang des Reingewinns von 55,9 auf 55,1 Millionen Dollar. Marktforschern zufolge sind die Probleme hauptsächlich auf Mißmanagement zurückzuführen. Dagegen streitet Bay Networks ab, daß Ludwick den Konzern der rückläufigen Ergebnisse wegen verlassen will.

Andy Ludwick leitet die Geschicke von Bay Networks seit Oktober 1994. Die Firma ging damals aus dem Zusammenschluß von Wellfleet Communications Inc. und Synoptics Communications Inc. hervor. Zuvor war Ludwick CEO und President von Synoptics gewesen. Durch den Merger wurde Bay Networks zur Nummer eins der Hersteller im Internetworking-Bereich. Laut Marktbeobachtern soll Bay aber zumindest bei Stackable Hubs mittlerweile auf Platz drei abgerutscht sein. Fehlentscheidungen Ludwicks sehen Finanzexperten als Gründe hierfür.

Bei Bay Networks heißt es unterdessen, daß schon kurz nach dem Zusammenschluß von Wellfleet und Synoptics geplant gewesen sei, einen Nachfolger für Ludwick zu finden. Es ist noch nicht bekannt, wer nun sein Nachfolger als CEO wird und wann der Wechsel an der Spitze von Bay erfolgen soll.