Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.03.2015 - 

Jochen Wießler, Channel-Chef bei SAP

Channel-Anteil nähert sich der 80-Prozent-Marke

freier Autor aus Waldenbuch
Wie bringt SAP seine HANA-Plattform in den deutschen Mittelstand? Jochen Wießler, der 2012 von Microsoft zur SAP Deutschland AG kam, leitet das Mittelstands- und Partner-Geschäft der Walldorfer in Deutschland. Er geht auch auf S/4HANA, die neueste ERP-Plattform der Walldorfer, ein.

Herr Wießler, nach welchen strategischen Vorgaben betreibt die SAP Deutschland ihr Mittelstandsgeschäft in Deutschland, Schweiz, Österreich (DACH)?

Jochen Wießler, SAP: In unserem Mittelstandsgeschäft verfolgen wir im Wesentlichen drei Ziele: Erstens wollen wir unsere mittelständische Kundenbasis erweitern und weitere Kunden in den Bereichen Applikation, Cloud und Plattform gewinnen. Mit unserem spezifischen und adaptierbaren Produktportfolio adressieren wir die gesamte Breite des Mittelstands. Hierzu gehören die Lösungen SAP Business All-in-One, SAP Business One und SAP Business ByDesign - alle verfügbar auf der Innovationsplattform SAP HANA.

Zweitens wollen wir das SAP-Portfolio für unsere Bestandskundenbasis ausweiten, vor allem in den Innovationsbereichen HANA, Cloud und Analytics.

Drittens möchten wir eine breite Palette von Applikations-Lösungsanbietern dafür gewinnen, SAP HANA beziehungsweise die HANA-Cloud-Plattform als Basis für Ihre Entwicklungen zu benutzen, um von den Innovationen dieser Technologie zu profitieren.

Unser Ziel ist es, das Mittelstandsgeschäft künftig möglichst zu 100 Prozent über unsere Partner zu betreiben. Aus diesem Grund wollen wir als ganzheitlicher Plattform- und Cloud-Anbieter weiterhin neue Partner gewinnen und vor allem die bestehende Partnerlandschaft weiterentwickeln.

Ihre Mitbewerber im Mittelstand sind zahlreich, der Wettbewerb ist hart. Mit welchen Angeboten wollen Sie in diesem Segment reüssieren?

Wießler, SAP: Wir legen einen konsequenten Fokus auf unsere Partner und ihre Branchen- sowie Produkt-Expertise. Und dank unserer Innovationstechnologien S/4HANA und den Cloud-Lösungen erweitern wir den adressierbaren Markt der Partner. So werden wir zunehmend attraktiver sowohl für neue Partner als auch für die unserer Wettbewerber. Die Kunden profitieren hingegen von einem breiten Partnernetzwerk und der daraus resultierenden Nähe zu ihrem eigenen Geschäft.

Und welche Aufganbe kommt daei den Lösungsentwicklern zu?

Wießler: Wir werden uns auch auf den Ausbau der Entwicklungs- und Plattform-Partner konzentrieren. Wir wollen allen Partnerunternehmen die Möglichkeit geben, ihre Anwendungen auf der Plattform von SAP HANA sowie der SAP HANA-Cloud-Plattform zu entwickeln und diese in ihre Lösungen zu integrieren.

Welche Rolle spielen in Ihrem Mittelstandsgeschäft Bereitstellungsmodelle wie On-premise, Cloud und Hybrid?

Wießler: Gute Frage! Aus unserer Sicht findet im Moment ein massiver Umbruch im Markt und bei den Kunden statt. Das Thema "Cloud" wird zunehmend als ernsthafte Alternative oder Erweiterung zur bestehenden On-Premise-Landschaft gesehen - auch im Mittelstand. Der Kerngedanke bei SAP ist aber, dass der Kunde die Wahlfreiheit zwischen diesen Modellen hat. Wir sind für alle Bereitstellungsmodelle sehr gut aufgestellt und können dem Kunden die für seine individuelle Situation jeweils passendeLösung anbieten, ob On-Premise, Cloud oder als hybrides Szenario.

Welche Aufgaben kommen im Cloud-Geschäft den SAP auf die Hosting- und Entwicklungspartnern zu?

Wießler: Die Rolle von Hosting-Partnern wird bedeutsamer. Erstens weil Cloud-Lösungen immer mehr Akzeptanz finden und zweitens da viele Kunden zu einem Private- oder Managed-Cloud-Szenario tendieren. Hostingpartner können ihre Angebote um spezielle Services erweitern und so eine attraktive Alternative zu traditionellen Szenarien anbieten - in der Bereitstellung sowie in der Abrechnung der Services. Wie erwähnt, wollen wir allen Partnerunternehmen die Möglichkeit bieten, ihre Anwendungen auf der Plattform von SAP HANA sowie der SAP HANA-Cloud-Plattform zu entwickeln und diese in ihre Lösungen zu integrieren.

Da sich beide Plattformen nahtlos in bestehende Unternehmensinfrastrukturen integrieren lassen, stellen sie eine leistungsfähige und innovative Alternative für alle Entwickler von Softwarelösungen dar. Und unser SAP PartnerEdge Program for Application Development unterstützt Partner dabei, neue Anwendungen, die auf SAP aufsetzen, zu entwickeln, zu vermarkten und zu verkaufen.

Jochen Wiessler, Channel-Chef bei SAP: "Ein Kunde, der sich für uns entscheidet, tut dies in der Regel für einen längeren Zeitraum."
Jochen Wiessler, Channel-Chef bei SAP: "Ein Kunde, der sich für uns entscheidet, tut dies in der Regel für einen längeren Zeitraum."
Foto: SAP
Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!

Inhalt dieses Artikels