Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.1994

Charakter eines Marketing-Gags

Betrifft CW Nr. 45 vom 11. November 1994, Seite 44: "Die ISO-9000- Zertifizierung ist ein buerokratischer Kraftakt"

Fuer eine fundierte Information Ihrer Leser ueber die Zertifizierungsproblematik greift der oben genannte Artikel leider zu kurz. Vor allem wird der Eindruck erweckt, dass es sich bei der Zertifizierung um buerokratische und damit eigentlich "ueberfluessige" Regelungen handelt, die vor allem "Schrankware" produzieren, vornehmlich fuer Grossunternehmen gelten und zudem den Charakter eines Marketing-Gags haben.

Auf die Kernfragen der Zertifizierung hingegen wird nur unzureichend eingegangen: Gibt die interne Organisation eines Zulieferers (zum Beispiel Standardsoftware-Herstellers) einem potentiellen Kunden das notwendige Vertrauen, dass er auch das Produkt bekommt, das er bestellt hat? Funktionieren die organisatorischen Regelungen in der Praxis? Sind sie eingefuehrt, werden sie angewendet, sind sie verstanden? Es handelt sich um die Frage des internen Management-Prozesses, fuer dessen Beurteilung die ISO-9000-Normen Checklistencharakter haben. Die Pruefung der gueltigen QM-Dokumentation mit Handbuechern, Verfahrensanweisungen und technischen Anleitungen ist nur ein Teilbereich der Zertifizierung des QM-Systems eines Unternehmens!

Das Zertifikat einer unabhaengigen Zertifizierungsstelle gibt dem Kunden ein solches Vertrauen. Ein Zertifikat beweist, dass eine Auseinandersetzung mit der QM-Problematik auf allen Unternehmensebenen stattgefunden hat, die Mitarbeiter mit Audits (also auch durch den Kunden) vertraut sind und die Darlegungsform des QM-Systems angemessen ist. Ein Zertifikat beweist nicht die Fehlerfreiheit des einzelnen Produktes oder ob jeder Mitarbeiter auch von seiner Taetigkeit ueberzeugt ist.

Nur der Vollstaendigkeit halber sei erwaehnt, dass es natuerlich mehr als die im Artikel genannten drei Zertifizierungsstellen gibt. Eine aktuelle Uebersicht mit der Zulassung der Unternehmen fuer einzelne Branchen ist ueber die Traegergemeinschaft fuer Akkreditierung (TGA), Stresemannstrasse 13, in 60596 Frankfurt zu beziehen. Zertifizierungsberatung und Zertifizierung duerfen nicht von derselben Stelle wahrgenommen werden.

Hans-Werner Preuhsler, 24794 Borgstedt