Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.04.1980 - 

Joint Venture mit dem vierten Ministerium der VR China:

China Computerworld geplant

PEKING (pi) - Die Computerwoche-Schwesterpublikation Computerworld möchte sich den gerade keimenden chinesischen Fachzeitungsmarkt nicht entgehen lassen. Zusammen mit dem vierten Ministerium für Maschinenbau der VR China wird die CW Communications Inc. ein Joint Venture zur Herausgabe der China Computerworld gründen. Ein vorläufiger Vertrag zwischen beiden Partnern ist nach Angaben der CW Communications unterzeichnet.

Bei diesem ersten Publikations-Joint Venture zwischen einem ausländischen Verlag und der Regierung der VR China wird der US-Partner das Startkapital aufbringen. Ihm fällt außerdem die Aufgabe zu, internationale Computer-Nachrichten, technische Beiträge sowie Management-Beratung zu liefern. Er wird auch den Anzeigenraum für Kunden außerhalb Chinas verkaufen. Das chinesische Ministerium dagegen sorgt für Übersetzung, Inlandsnachrichten, Druck und Vertrieb.

Nach einer Schätzung von Patrick J. McGovern, Herausgeber der Computerworld, zu deren Aktivitäten auch diese Zeitung gehört, sind gegenwärtig mehr als 2000 Computer mit einem Wert von über 600 Millionen Dollar in der VR China installiert. Geordert seien Mittel- und Großrechner im Werte von mehr als 100 Millionen Dollar, weitere Verhandlungen über Aufträge in etwa derselben Höhe liefen. Außerdem habe die Volksrepublik kürzlich 700 Mikrorechner im Wert von rund sieben Millionen Dollar bei einem kleineren kalifornischen Hersteller bestellt. Diese Rechner würden im Erziehungsbereich eingesetzt.

Die Startauflage der China Computerworld soll nach Angaben des Verlages bei rund 25000 Stück liegen. Ende 1982 hoffe man 100 000 Kopien zu erreichen.