Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.03.1984 - 

Entscheidender Durchbruch in der Großcomputer-Technologie

China: Elektronikindustrie forcieren

PEKING (VWD) - Die Regierung der Volksrepublik China will die jährliche Wachstumsrate ihrer elektronischen Industrie von bisher sieben auf über zehn Prozent steigern. Damit soll dieser Sektor zur expansionsstärksten Branche ausgebaut werden.

Zur Erreichung der Ziele will das chinesische Ministerium für Elektronik integrierten Schaltkreisen und Computern höchste Priorität einräumen. Ferner beabsichtigt das Land durch technische Umrüstung seiner gesamten Industrie sowie durch die Einfuhr von Technologie und Ausrüstung, tragfähige Grundlagen für eine hochmoderne industrielle Massenfertigung schaffen.

Chinesische Medien zufolge ist der Universität für Nationale Verteidigungswissenschaft und -technologie ein entscheidender Durchbruch in der Großcomputer-Technologie gelungen. In sechsjähriger Arbeit hat ein Team einen Rechner namens "Yinhe" (Galaxy) mit einer Leistungsfähigkeit von über 100 Rechenoperationen pro Sekunde zu konstruieren. Bisher erreichten chinesische Computer allenfalls eine von zwei Millionen.

Scharfe Kritik hat die chinesische Regierung jetzt nochmals an den restriktiven US-Vorschriften für den Export moderner Technologien in der Volksrepublik geäußert. Finanzminister Wang Bingqian fordert die Reagan-Regierung auf, ihre "diskriminierenden Beschränkungen" aufzuheben und die China zugestandene Meistbegünstigungsklausel regelmäßig zu überprüfen.