Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.11.1987

China spinnt an einem weltweiten Daten-Netz

KARLSRUHE (pi) - Die Volksrepublik China kann mit der Bundesrepublik per Electronic Mail kommunizieren, gaben jetzt das Institut für Computer-Anwendungen ICA in Peking und die Universität Karlsruhe bekannt, als Hosts fungiert an beiden Knotenpunkten eine BS2000-Maschine der Siemens AG. Dieses Datenübertragungs-Projekt soll die erste Verbindung in einem weltweit gespannten Netz mit rund 10 000 Rechnern in Universitäten, Forschungsinstituten und bei Computerherstellern darstellen.

Die Datenübertragung erfolgt über ein X.25-PAD der chinesischen Post, das über ein ESA-Satellitenkabel an das italienische X.25-Netz (Itapac) angeschlossen ist. Zum Anschluß an das bundesdeutsche Datex-P-Netz wurde ein Verbindungs-Gateway konzipiert. Der Dialogbetrieb zwischen beiden Knotenpunkten ist möglich, bestätigte die Uni Karlsruhe.

Im Rahmen eines Fünf-Jahres-Plans will die Volksrepublik die Telekommunikations-Infrastruktur ausbauen. Dabei sollen weitere Universitäten und wissenschaftliche Einrichtungen an den Knoten in Peking angebunden werden.