Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.2009

Chinesische Inspur-Gruppe bleibt in Kontakt mit Qimonda

PEKING (Dow Jones)--Der chinesische Serverproduzent Inspur Co Ltd steht mit dem insolventen deutschen Chiphersteller Qimonda AG weiterhin in Kontakt bezüglich möglicher Kooperationen. Dies bestätigte Inspur-Sprecherin Mei Sun am Mittwoch auf Anfrage von Dow Jones Newswires.

PEKING (Dow Jones)--Der chinesische Serverproduzent Inspur Co Ltd steht mit dem insolventen deutschen Chiphersteller Qimonda AG weiterhin in Kontakt bezüglich möglicher Kooperationen. Dies bestätigte Inspur-Sprecherin Mei Sun am Mittwoch auf Anfrage von Dow Jones Newswires.

Zuvor hatte der Gouverneur der chinesischen Provinz Shandong, in der die Inspur-Gruppe ansässig ist, in einem Brief an den sächsischen Ministerpräsidenten Thomas Jurk (SPD) mitgeteilt, dass seine Provinz einer vollständigen Übernahme von Qimonda zurückhaltend gegenüberstehe. Allerdings wolle die Provinzregierung Inspur in Gesprächen mit Qimonda über die Möglichkeiten und den Umfang von Kooperationen weiterhin unterstützen.

Im März hatten zwei Inspur-Sprecher erklärt, die Gespräche mit Qimonda lägen auf Eis. Inspur-Sprecherin Sun widersprach nun dieser Darstellung.

Ein Sprecher des Insolvenzverwalters Michael Jaffé sagte am Dienstag auf Anfrage von Dow Jones Newswires, dass weiterhin keine Angebote für die Übernahme von Qimonda vorlägen. Die Hoffnungen des Insolvenzverwalters ruhen derzeit vor allem auf einem Einstieg von Inspur und eines russischen Investors.

Webseiten: http://www.inspur.com/ http://www.qimonda.de/ -Von Terence Poon und Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires; +49 (0) 69 29725 106, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.