Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.01.1987 - 

Pentagon und CIA legen Studie über US-Halbleiter-Industrie vor:

Chip-Branche nicht mehr konkurrenzfähig

NEW YORK (CW) - Der amerikanischen Halbleiter-Industrie schwimmen die Felle davon. Nach Untersuchungen des CIA sowie des Verteidigungsministeriums hat die US-Chip-Branche in weiten Bereichen ihren technologischen Führungsanspruch verloren. Auch könnten die amerikanischen Hersteller immer weniger gegen ihre japanischen Konkurrenten ausrichten.

Wie die "New York Times" berichtete, prognostiziert die Pentagon-Studie, daß die amerikanische Halbleiter-Industrie bald nur noch in einem äußerst engen Spezialsegment wettbewerbsfähig ist. Zu ähnlichen Ergebnissen ist auch die CIA-Gruppe gekommen. Sie sieht die Branche an einem schwierigen Wendepunkt. Die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie sei in dem derzeitigen Zustand nicht mehr gewährleistet.

Das amerikanische Verteidigungsministerium ist dabei nicht nur über die sich stetig verringernde Leistungsfähigkeit der Branche besorgt. Immer mehr wachse die Befürchtung, zunehmend von ausländischen Zulieferern abhängig zu sein, die hochleistungsfähige Halbleiter für Waffen, Supercomputer und Satelliten bereitstellen würden. Beides könnte dazu führen, so der Bericht des Pentagon, daß die Amerikaner ihre bislang unangetastete Vormachtstellung bei fortgeschrittenen Waffensystemen gegenüber der Sowjetunion verlören.