Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.1988 - 

Erweiterungskarten für IBM-Rechner:

Chip für PS/2-Karten ist programmierbar

MÜNCHEN (pi) - Einen anwenderkonfigurierbaren Schnittstellen-Chip zur Entwicklung von Erweiterungskarten für IBM-Rechner mit Mikrokanal-Architektur hat die Altera Corporation, Brüssel, vorgestellt.

Der Chip mit der Bezeichnung EPB 2001 ist PS/2-kompatibel und ersetzt nach Herstellerangaben mindestens 14 TTL- und PLD-Bausteine, mit denen die Mikrokanal-Schnittstelle sonst implementiert werden müßte.

Hersteller von Zusatzkarten haben auf diese Weise bis zu 25 Prozent mehr Platinenfläche zur Verfügung.

Durch die freie Konfigurierbarkeit der Chips besteht die Möglichkeit, den ID-Code der Karte und den Adreßbereich einzugeben. Weiterhin läßt sich der Baustein auf spezielle Funktionsanforderungen der entwickelten Karte ausrichten. Laufwerk-, Laserdrucker- und Grafik-Controller können berücksichtigt werden.