Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.11.1991 - 

Siemens und Philips zeigen kein Interesse

Chip-Hersteller SGS-Thomson sucht einen neuen Anteilseigner

MÜNCHEN (CW/vwd) - Der Chip-Hersteller SGS Thomson sucht im Rahmen einer Kapitalerhöhung einen neuen Anteilseigner. Der Idealpartner sollte ebenfalls in der Halbleiter-Technologie tätig sein, so der Geschäftsführer Pasquale Pistorio.

Bei SGS-Thomson steht derzeit ein Stammkapital von rund 500 Millionen Dollar einem Fremdkapital von zirka 900 Millionen Dollar gegenüber. Um die Verbindlichkeiten zu reduzieren, werden neue Mittel benötigt. Die von Pistorio favorisierten Europäer Siemens und Philips zeigen kein Interesse. Der Chef von SGS-Thomson hält inzwischen eine Beteiligung eines amerikanischen Unternehmens nicht mehr für ganz ausgeschlossen. Branchen-Insider handeln Hewlett-Packard als möglichen Kandidaten.

Der Chip-Hersteller hatte 1990 Verluste in Höhe von 96 Millionen Dollar zu verzeichnen. Für 1992 erwartet die Gruppe ein ausgeglichenes Ergebnis. Bislang halten der französische Elektronikkonzern Thomson-CSF und die italienische Gruppe IRI, beides Staatsbetriebe, eine Beteiligung von 90 Prozent an SGS. Die restlichen zehn Prozent werden von der britischen Thorn-Emi kontrolliert.