Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.06.1992 - 

In Japan weniger Halbleiter abgesetzt

Chip-Markt soll 1992 weltweit um rund sieben Prozent wachsen

SAN JOSE (CW) - Angetrieben von der verstärkten Nachfrage in den USA und im asiatisch-pazifischen Raum, wird das Volumen des weltweiten Halbleiter-Marktes in diesem Jahr um 6,8 Prozent auf 58,3 (1991: 54,6) Milliarden Dollar zunehmen. Das gab die amerikanische Semiconductor Industry Association (SIA) bekannt.

Nach Angaben der SIA soll der Absatz von Chips 1992 in Europa um 7,7 Prozent auf 10,9 Milliarden Dollar und in den USA um 10,6 Prozent auf 17 Milliarden Dollar steigen, während im asiatisch-pazifischen Raum der Bedarf an Hableitern noch drastischer gestiegen sein wird: In diese Region dürften 1992 voraussichtlich Chips im Wert von 9,7 Milliarden Dollar gehen; 18,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Ein Sprecher des Verbandes führte -den vermehrten Absatz in Amerika auf eine Erholung der Konjunktur zurück, der Zuwachs im asiatischen Raum sei vor allem auf die verstärkte Produktion elektronischer Produkte in Südkorea und auf das Wachstum der PC-Produktion in Taiwan zurückzuführen. Japans Chip-Markt soll 1992 hingegen wegen der schwachen wirtschaftlichen Gesamtsituation in Nippon um ein Prozent auf 20,7 Milliarden Dollar abnehmen.

Die von der World Semicon ductor Trade Statistics Inc. vorgelegte Voraussage für die Entwicklung des Chip-Marktes bis 1995 geht für das kommende Jahr von einem weltweiten Zuwachs von 13,4 Prozent auf ein Volumen von 66,2 Milliarden Dollar aus. Mit 16,3 Prozent dürfte der asiatisch-pazifische Raum wiederum am stärksten wachsen, gefolgt von den USA mit 13,8 und Europa mit 11,6 Prozent. Auch in Japan werden nach Einschätzung der Auguren 1993 wieder 12,6 Prozent mehr Chips abgesetzt.

Für 1994 und '95 rechnet man mit einer Steigerung des weltweiten Marktvolumens von 8,6 Prozent auf 71,9 Milliarden beziehungsweise von 7,7 Prozent auf 77,4 Milliarden Dollar. Bis 1995 soll der Absatz in Japan ein Volumen von 26,7 Milliarden Dollar, in USA von 22,7, in Europa von 14 und im asiatischpazifischen Raum von 13,9 Milliarden Dollar erreicht haben.