Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.02.2009

Chip-Umsätze erreichen erst 2013 wieder Niveau von 2008 - Gartner

STAMFORD (Dow Jones)--Der Bedarf an Computer-Chips wird einer Studie zufolge nicht vor 2013 wieder das Niveau aus dem Jahr 2008 erreichen. Dies sei die Folge des dramatischen Nachfrageeinbruchs, zudem seien die Aussichten für die Wirtschaftsentwicklung weltweit vollkommen unklar, teilte das US-Marktforschungsunternehmen Gartner Inc mit.

STAMFORD (Dow Jones)--Der Bedarf an Computer-Chips wird einer Studie zufolge nicht vor 2013 wieder das Niveau aus dem Jahr 2008 erreichen. Dies sei die Folge des dramatischen Nachfrageeinbruchs, zudem seien die Aussichten für die Wirtschaftsentwicklung weltweit vollkommen unklar, teilte das US-Marktforschungsunternehmen Gartner Inc mit.

Die gesamte Chip-Branche dürfte von dem Rückgang der Halbleiterumsätze betroffen sein. Diese würden 2009 schätzungsweise um 24% auf 194,5 Mrd USD zurückgehen. Das Niveau von 2008 mit 256,4 Mrd USD werde damit fünf Jahre lang nicht mehr erreicht, so die Marktforscher. Die Aussichten seien so düster, dass der Halbleiter-Umsatz in diesem Jahr sogar um bis zu 33% einbrechen könnte.

Bryan Lewis, Research Vice President von Gartner, wies darauf hin, dass der Chip-Umsatz nach der Rezession 2001 einen Rekord-Rückgang von 32,5% erlebt hatte. Es habe rund vier Jahre gedauert, bis das Niveau des Jahres 2000 wieder erreicht worden sei. Ähnlich wie seinerzeit würden auf das schlechteste Jahr voraussichtlich drei Jahre mit bescheidenem Wachstum folgen.

Das Marktforschungsunternehmen International Data Corp. (IDC) sagt für 2009 einen Rückgang der Halbleiter-Umsätze um 22% voraus. Die Marktbedingungen hätten sich seit Dezember sogar noch verschlechtert. IDC-Analyst Mario Morales weist auf die geringe Absehbarkeit der Ertragsentwicklung und wachsende Lagerbestände der Lieferanten hin. Ein Umsatzwachstum im Jahresvergleich werde die Halbleiterbranche nicht vor dem zweiten Quartal 2010 erzielen. -Von Benjamin Pimentel, Dow Jones Newswires, +49 (0) 69 297 25

103, unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/bst/jhe Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.